Unternehmensbroschüre
« online ansehen

Oder fordern Sie unsere Unternehmensbroschüre per Post an



Unser Betrieb ist zertifiziert nach

    

Aktuelle Projekte

Pflegeheim Mannheim

Auf einem 5.500 m² großen Grundstück im Stadtteil Schönau entstehen Pflege und betreutes Wohnen unter einem Dach. Im „Caritas-Zentrum am Gryphiusweg“ wird es 45 Pflegeplätze und 20 barrierefreie Wohnungen geben.
Auftraggeber: Caritas Mannheim e.V.
Umbauter Raum: 18.200 m³

Wohnhäuser Heidelberg

Das Bauvorhaben umfasst den Neubau von 11 Häusern mit 185 Wohneinheiten und Gewerbenutzung (Hotel, Bankfiliale, Büros, Kindertagesstätte) sowie einer gemeinsamen Tiefgarage mit 271 Stellplätzen.
Die Einzelhäuser gruppieren sich um eine großzügige Parkanlage und bilden ein ganzheitliches und städtische Ensemble.
Tragende Bauteile sind als Stahlbetonkonstruktion mit Kalksandstein- und Ziegelmauerwerk geplant. Die Treppenhäuser sind als aussteifende Kerne mit Aufzugsschächten und Fertigteilläufen vorgesehen.
Die Gründung erfolgt mit tiefer gegründeten Einzelfundamenten (Tiefgarage) und Flachgründung mittels massiver Stahlbetonplatte (Wohnhäuser).
Ausführung als ARGE
Auftraggeber: GGH Heidelberg
Umbauter Raum: 144.000 m³

Mühlbachareal Offenburg

Auf dem Gelände der „Alten Spinnerei“ in zentraler Lage von Offenburg (Mühlbachareal) entstehen auf fünf Baufeldern (BF 100 bis BF 500) mit einer Gesamtauftragssumme (schlüsselfertig) von über 50,0 Mio. € insgesamt 16 Mehrfamilienhäuser mit jeweils 2 bis 4 Obergeschossen und insgesamt 31 Treppenhäusern. Zusammen beherbergen diese Gebäude 267 Mietwohnungen. Im Bereich der Baufelder 100, 200 und 400 werden zudem eingeschossige Tiefgaragen (natürlich belüftet) errichtet. Sämtliche Gebäude sind eingeschossig unterkellert.
Zur Realisierung des Vorhabens muss sowohl die äußere als auch die innere Erschließung vollständig hergestellt werden. Die parallel zur Ausführung der Bebauung durchzuführenden Erschließungsmaßnahmen führen daher zu einem erhöhten Koordinationsaufwand in Bezug auf die Gesamtabwicklung.
Ausführung als ARGE
Auftraggeber: Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes AG, Wiesbaden
Umbauter Raum: 127.090 m³

Tiefgarage Mannheim

Auf dem Gelände zwischen der Reichskanzler-Müller-Straße und Heinrich-von-Stefan-Straße wird eine Tiefgarage als eingeschossiger Baukörper mit 372 PKW- und 643 Fahrradstellplätzen und zusätzlichen Räumen, die als Abstell- und Technikflächen für die spätere oberirdische Bebauung dienen, errichtet. Die Flächen unter den Zu- und Abfahrtsrampen werden zur Unterbringung des Trafos und der Regenwasserrückhaltung genutzt.
Die vertikale Gebäudeerschließung erfolgt über mehrere Treppenhäuser und Aufzüge. Nichttragende Innenwände werden in Mauerwerk errichtet. Alle Innenwände und Deckenflächen sowie sonstige Stahlbetonbauteile sollen in Sichtbetonqualität hergestellt werden.
Ausführung als ARGE
Auftraggeber: Eyemaxx Holding Mannheim GmbH
Umbauter Raum: 65.610 m³
> Zur Webcam

Parkhaus am Dom Worms

Als Ersatz für das alte, im Jahr 2016 abgerissene, Parkhaus wird ein neues Parkhaus mit 2 x 6 Ebenen, die halbgeschossig zueinander versetztet sind, errichtet.
Die unterste Ebene befindet sich im Kellergeschoß, die obersten beiden Ebenen werden teilweise überdacht, wobei diese Überdachung zur Aufnahme einer später zu installierenden PV-Anlage dient.
Das Gebäude wird in Stahlverbundbauweise mit Filigrandecken und Aufbeton, Brandwänden aus Stahlbeton und einer Fassade aus einer offenen Profilverglasung hergestellt.
Auftraggeber: Stadtverwaltung Worms
umbauter Raum: 24.900 m³

Fachärztezentrum Heppenheim

Auf dem Gelände des Kreiskrankenhauses Bergstraße entsteht ein neues Fachärztezentrum, in dem Arztpraxen verschiedener Fachrichtungen untergebracht werden.
Darüberhinaus sind im Erdgeschoss Mietflächen für Café/Bistro bzw. Restaurant vorgesehen. Im Staffelgeschoss ist eine ambulante Versorgung von Langzeitpatienten geplant.
Das Bauwerk besteht aus einer vornehmlich unterzugsfreien Betonkonstruktion mit einem Stützenraster von 6,75 m x 6,75 m und Stahlbetondecken. Für das nicht tragende Mauerwerk werden Porenbetonsteine eingesetzt.
Auftraggeber: GbR Biskupek/Scheinert Darmstadt
Umbauter Raum: 21.300 m³

Wohnanlage Landau

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um den Neubau einer Mehrfamilienhaus-Wohnanlage mit Tiefgarage, bestehend aus
vier viergeschossigen Gebäuden, die im Keller- bzw. Tiefgaragengeschoss miteinander verbunden sind.
Die Wohnanlage beinhaltet 37 Wohnungen verschiederer Größe (von ca. 50m² bis ca. 130 m²), einen großen Gemeinschaftsraum u. ein Gästeappartement.
Das Keller- und Tiefgaragengeschoss wird nach einer Baugrundverbesserung mit einem Fundamentrost gegründet, über den eine Bodenplatte aus WU-Beton gegossen wird. Die Tiefgaragen- und Kelleraußenwände werden ebenfalls aus WU-Beton
hergestellt (weiße Wanne). Die tragenden Wände des viergeschossigen Gebäudes werden überwiegend aus Stahlbeton, in kleinem Umfang auch aus Kalksandstein errichtet. Die Decken werden als Spannbetondecken, und die zurückgesetzten obersten Geschosse des West- und Nordriegels werden als Holzkonstruktion ausgeführt.
Auftraggeber: Baugruppe GeWoLD, Landau
Umbauter Raum: 23.800 m³

Träuble Areal Gerlingen

Das Träuble Areal entsteht zentral in Gerlingen an der Leonberger Straße, Hauptstraße und Eltinger Straße und schließt eine städtebauliche Lücke unter Beibehaltung des Charakters der umliegenden Mischbebauung. Es enthält mehrgeschossige Gebäude mit Wohnungen, Büroräumen, Verkaufsflächen, einem Lebensmittel-markt und zwei Tiefgaragenebenen mit 200 Stellplätzen.
Die maximale Traufhöhe des Neubaus beträgt ca. 18,15 m. Die aufgehenden Gebäude und die Untergeschosse werden fugenlos
in Massivbauweise erstellt. Die Geschossdecken können weitgehend als konventionelle Flachdecken aus Stahlbeton gefertigt werden. Bei Spannweiten über 9 m werden sie als Unterzugdecke ausgebildet. Die ca. 22 - 30 cm starken Decken lagern auf Stahlbetonstützen, sowie auf Stahlbeton- und Mauerwerkswänden.
Die Gründung der Gebäude erfolgt mittels Einzelfundamenten oder Streifenfundamenten auf den Tonsteinen des Gipskeupers. Die Wände und die Bodenplatte des Untergeschosses werden als weiße Wanne aus WU-Beton hergestellt, da sie teilweise unterhalb des Grundwasserspielgels liegen.
Auftraggeber: Epple Projekt GmbH, Heidelberg
Umbauter Raum: 63.000 m³

Erweiterung Kinderhaus, Ludwigshafen

Das Kinderhaus am Ebertpark liegt im Stadtteil Friesenheim an der Nordseite des Ebertparks. Es bestand bisher aus zwei zweigeschossigen Gebäuden aus unterschiedlichen Baujahren.
Im Zuge der aktuellen Maßnahme wird der bestehende Altbau aus den 1960er Jahren abgerissen und durch einen Neubau
für 8 Gruppen ersetzt. Bei Fertigstellung des Neubaus soll die interne Teilung zwischen Bestands- und Neubau erfolgen.
Auftraggeber: Stadtverwaltung Ludwigshafen
Umbauter Raum: 8.500 m³

Parkhaus Mannheim

Auf der Südseite des Mannheimer Hauptbahnhofs entsteht der Neubau eines großen Parkhauses mit 600 PKW- und 50 Fahrradstellplätzen. Unser Auftrag beinhaltet dabei die Generalunternehmerleistungen für Hochbau, Ausbau, Haustechnik und Außenanlagen.
Das Gebäude wird 57 m lang, 34 m breit und, ab Oberkante Gelände, 23 m hoch. Die Unterkellerung reicht bis zu 5 m in die Tiefe.
Die Konstruktion des achtgeschossigen Parkhauses besteht aus einer fugenlosen Betonmischkonstruktion. Bei der Fassade handelt es sich um eine Betonfertigteilkonstruktion, wobei alle Betonteile im Inneren in Ortbeton ausgeführt werden.
Die Geschossdecken spannen über ca. 16 m und werden als Hohlkörperdecken mit kugelförmigen Hohlkörpern hergestellt.
Ausführung als ARGE
Auftraggeber: MPB Mannheimer Parkhausbetriebe
Umbauter Raum: 45.696 m³

Bürogebäude, Mannheim

Für die Firma Rütgers erstellen wir schlüsselfertig, auf dem Grundstück neben dem Firmengelände, ein neues Bürogebäude.
Der Neubau bietet, als eingeschossiger Riegel, Raum für 50 Arbeitsplätze. Das Gebäude wird in Massivbauweise mit hinterlüfteter Klinkerfassade erstellt. Ein Lichthof sorgt für eine natürliche Belichtung der Büros auf der Südseite.
Auftraggeber: Neuberger GmbH & Co. KG, Mannheim
Umbauter Raum: 3.040 m³

Wohn- und Geschäftshaus, Darmstadt

Unter der Projektbezeichnung "City Wohnen Eberstadt" erhielten wir den Auftrag für die Rohbauarbeiten von zwei Wohn- und Geschäftshäusern im Ortskern des südlichen Stadtteils Eberstadt der Stadt Darmstadt.
Die Gebäude bestehen aus zwei freistehenden, aufgehenden Baukörpern (Vorderhaus und Hinterhaus) mit insgesamt 2 Gewerbeeinheiten, 20 Wohnungen unterschiedlicher Größe und einer gemeinsamen Tiefgarage mit Keller- und Technikräumen.
Die tragende Konstruktion wird überwiegend aus KS-Mauerwerk und Stahlbeton hergestellt.
Auftraggeber: Sechste Animus GmbH & Co. KG, Darmstadt
Umbauter Raum: 13.500 m³

Wendelsweg, Frankfurt

Als nächsten Bauabschnitt auf dem Areal "Quartier am Henninger Turm" realisieren wir den Rohbau für 22 Mehrfamilienhäuser mit gemeinsamer Tiefgarage.
Ausführung als ARGE
Auftraggeber: Quartier am Henninger Turm GmbH & Co. KG und andere
Umbauter Raum: 200.000 m³

Internatsgebäude, Weiterstadt

Der Internatsneubau wird ein lineares, viergeschossiges Gebäude mit einer bereichsweisen Aufständerung im Erdgeschoss, durch die ein Parkdeck für 14 PKWs entsteht.
Die erforderliche Gebäudegröße (66,0 m lang, 11,40 m breit, 13,67 m hoch) sowie der größtmögliche Abstand zur vorhandenen Bahnlinie bilden die Grundlage für die Auswahl des neue Standorts.
Das Haus wird über 87 Betten für Auszubildende, Betreuer und Lehrkräfte, sowie über Fernseh-, Club- und Fitnessräume verfügen.
Auftraggeber: Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main
Umbauter Raum: 10.500 m³

Studentisches Wohnen, Darmstadt

Bei dem Projekt in der Riedeselstraße handelt es sich um ein Gebäude zur Nutzung als Studentisches Wohnen mit zusammen 140 Wohneinheiten mit Gemeinschaftsräumen, Tiefgarage und Parkplätzen sowie Außenanlagen.
Beauftragt ist die Planungsvervollständigung und die schlüsselfertige Erstellung des Bauvorhabens.
Ausführung als ARGE
Auftraggeber: Studierendenwerk Darmstadt
Umbauter Raum: 41.200 m³

Wohn- und Geschäftshäuser, Dieburg

Bei der Baumaßnahme in der Zentturmstraße werden auf einer eingeschossigen Tiefgarage mit Kellerräumen mehrere Wohn- und Ärztehäuser mit bis zu 3 Stockwerken errichtet.
Die Tiefgarage wird als Stahlbetonkonstruktion mit Unterzügen und Stützen, und die Obergeschosse mit Wänden aus Beton und Mauerwerk erstellt. Der Innenausbau erfolgt in Leichtbauweise. Die Dachflächen werden als Satteldächer mit Dachsteineindeckung sowie Flachdachkonstruktionen ausgeführt.
Auftraggeber: Bauherrengemeinschaft Zentturmstraße
Umbauter Raum: 19.900 m³

Studentenwohnheim "Staytoo", Kaiserslautern

Auf dem Grundstück in der Trippstadter Straße entsteht in Hanglage ein achtgeschossiges, meanderförmiges Gebäude mit studentischem Wohnen sowie ein viergeschossiger Büroriegel. Beide Gebäude sind mit einer großen Gemeinschaftstiefgarage unterkellert, in der 116 PKW-Stellplätze und 205 Fahrradstellplätze untergebracht sind.
Im Wohngebäude werden neben den 371 Einzelappartements eine Learning-Lounge, ein Fitnessraum und eine Waschbar errichtet.
Unterschiedliche Belegungsformen (Kombibüro, Großraumbüro, Einzel- und Zweierbüros) sind für das Bürogebäude geplant. Die Aufteilung erfolgt nach den Erfordernissen der Mieter.
Ausführung als ARGE
Auftraggeber: Staytoo Kaiserslautern Grundstücksgesellschaft mbH
Umbauter Raum: 57.000 m³

Wohnanlage Würdtweinstraße, Worms

Wir wurden mit den Rohbauarbeiten für die zwei neuen großen Gebäude mit insgesamt 89 Wohnungen beauftragt.
Nach bauseitigem Abriss des alten Wohnkomplexes werden auf einer Tiefgarage die Häuser mit drei Vollgeschossen sowie einem Staffelgeschoss errichtet. Die entstehenden Wohnungen und Appartements werden 40 - 100 m² Größe haben.
Zusätzlich wird der bereits vorhandene Spielplatz erweitert und eine Ballspielanlage neu angelegt.
Auftraggeber: Wohnungsbau GmbH Worms
Umbauter Raum: 29.915 m³

Studentenwohnheim "College Klarenthal", Wiesbaden

Der in Erscheinung tretende Hochbau des Bauvorhabens besteht aus zwei Gebäudeteilen, nämlich einem fünfgeschossigen, linearen Baukörper, der zur Nachbarbebauung auf einem abgesetzten zweigeschossigen Gebäudekubus aufliegt.
In den beiden Untergeschossen befindet sich die Tiefgarage, sowie im 1.UG ein Vollsortimenter/Supermarkt mit ca. 1.500 m² Verkaufsfläche, dessen Eingangsbereich aufgrund des ansteigenden Geländes ebenerdig liegt.
Im Erdgeschoss des Längsriegels wird eine großzügige Gastronomieeinheit, sowie ein Hausmeisterbüro und eine Waschbar mit Wasch-Trockenautomaten angesiedelt.
In den Obergeschossen entstehen 177 studentische Einzelappartements.
Auftraggeber: College Klarenthal Immobilien GmbH & Co. KG
Umbauter Raum: 47.000 m³